Wie kann ich meine Ex zurück gewinnen

Deine Partnerin, Ehefrau oder Freundin hat Dich gerade verlassen. Du spürst den Verlust und merkst erst jetzt, was Dir fehlt. Plötzlich fällst Du in ein tiefes Loch. Du bist verlassen und traurig, hast wahrscheinlich starken Liebeskummer.

Wie so oft im Leben geht es um Nähe und Distanz: „Besitzt“ man etwas, kommt es einem wie selbstverständlich vor, und man wird nachlässig. Hat man etwas verloren, sehnt man sich wieder danach. So läuft das auch in der Beziehung.

Zu spät gecheckt

Erst jetzt wird Dir nämlich klar, was Du an Deiner Partnerin hattest und wie desinteressiert Du warst. Dabei lebt jede Partnerschaft vom Wechselspiel der Distanz und der Nähe.

Logische Schlussfolgerung wäre: Trenne dich öfter mal von Deiner Partnerin, um wieder tiefe Sehnsucht zu spüren, tiefes Verlangen nach Deiner Frau zu empfinden. Wenn da nicht die Unsicherheit wäre, ob man sie nicht vielleicht ganz verliert. Paartherapeuten raten übrigens in kriselnden Beziehungen zur Trennung auf Zeit, um Abstand zu gewinnen, um sich selbst wieder zu besinnen und neu zu finden. Nicht selten geht eine Trennung auch mit tiefen psychischen Problemen einher.

Willst Du Deine Ex wirklich zurück?

Natürlich solltest Du dich generell fragen, ob Du Deine Ex-Frau auch wirklich wieder zurückhaben möchtest. Dazu gehört eine nüchterne Analyse:

  • Hänge ich so an meiner Ex, dass sich ein Versuch lohnt?
  • Besteht eine realistische Chance auf Zukunft?
  • Will ich und kann ich überhaupt?

Du musst Deine Motive genau beleuchten: Warum willst Du Deine Ex wieder zurückbekommen? Der beste Grund ist natürlich Liebe.

Notiere deine Gedanken und sei ehrlich mit dir selbst

Bist Du durch das Verlassen worden gekränkt, denkst Du jetzt vielleicht mehr an Trotz oder Dein Geltungsbedürfnis? Empfindest Du wirklich Liebe? Gehe neben Liebe auch Fragen nach einer gemeinsamen Zukunft nach:

Passt Ihr wirklich zusammen oder passt Ihr vielleicht charakterlich eigentlich gar nicht zusammen? Über kurz oder lang würdet Ihr dann sowieso feststellen, dass Ihr miteinander nicht kompatibel seid. In diesem Fall wäre es also nicht die richtige Entscheidung, Deine Ex wieder zu erobern. Nimm ein Blatt Papier zur Hand und schreibe alle Gründe nacheinander auf, warum Du deine Ex wieder zurückhaben willst. 

Auch so komische Antworten wie: „weil ich sowieso keine Neue mehr abbekomme“, „weil ich sonst niemanden habe“, „weil ich finanziell von ihr abhängig bin“, „weil nur sie mich kennt und meine Macken akzeptiert, sonst niemand“. Deine Motive sollten möglichst wahrheitsgetreu sein. Denke deshalb über die Charaktereigenschaften Deiner ehemaligen Frau nach, über ihr Umfeld, ihre Hobbies, ihre Talente. So bekommst Du auch eine Ahnung davon, wie eine mögliche gemeinsame Zukunft aussehen könnte.

Nun denke über jedes einzelne Deiner Motive nach und notiere dir Deine Gedanken neben jedem Motiv.

Dabei solltest Du folgendes berücksichtigen: Drückt das Motiv eine Charaktereigenschaft oder ein Persönlichkeitsmerkmal aus, das Dir besonders wichtig ist? Drückt das Motiv eines Deiner Sehnsüchte oder eines Deiner Lebensziele aus? Ist das Motiv überhaupt erstrebenswert? Ist das Motiv überhaupt ein Zeichen von Liebe? Würde Dir das Motiv helfen, auch langfristig ein glückliches, zufriedenes Leben zu führen? Auch Deine eigenen Gesichtspunkte dürfen enthalten sein. Jetzt kommt es auf eine möglichst neutrale Auswertung an. Hier sollte Dir eine Vertrauensperson helfen, ein guter Freund. Außenstehende schätzen die Dinge sachlicher ein.

Spricht die Auswertung für gute Gründe, sie zurückerobern, steht Deinem Plan nichts im Wege.

Können Ex-Partner Freunde bleiben?

Dein Können steht im Vordergrund. Vermessen wäre es zu behaupten, dass man jede Beziehung retten kann. Aber in den meisten Fällen gibt es doch sehr gute Chancen – wenn die Karre nicht schon so verfahren ist, etwa durch persönliche Kränkungen oder Rosenkrieg. Oft ist es ja leider so, dass Macht bei der Trennung eine Rolle spielt. Man droht mit finanziellen Nachteilen. Wenn ich schon meine Partnerin nicht behalten kann, dann soll sie es wenigstens spüren.

Rosenkriege gibt es zahllose, ohne gleich Prominente zu bemühen. Da wird um jede Tischdecke vor Gericht gezerrt, was mitunter groteske Züge annimmt. Wer bekommt den Hund oder ein Umgangsrecht mit dem lieben Tier? Wie bewerte ich ein altes Auto? Was ist wem überhaupt wichtig? Bei einem Rosenkrieg zahlen beide meist drauf, weil Werte verpulvert werden, und sei es nur durch die horrenden Anwaltskosten. Sind Kinder im Spiel, zahlen diese den höchsten Preis (nur so nebenbei bemerkt). Man will am Ende der Ex noch eins auswischen. Selten bleibt man nach der Trennung noch beste Freunde.

Weg mit den Scheuklappen

Deshalb frage dich: Gibt es noch Gemeinsamkeiten? Kannst Du dich ändern und weitere Kompromisse eingehen? Ist das Fundament noch tragfähig? Kopf und Bauch ringen hier miteinander. Einfach nur ein gutes Gefühl zu haben, reicht nicht. Ziehe Deinen besten Freund zu Rate. Der sagt Dir seine Meinung aus der Sicht eines unabhängigen Beobachters. Das ist ein verdammt guter Rat. Du siehst Deine Beziehung mit Scheuklappen und schaust nicht nach rechts oder links. Aber diesen klaren unabhängigen Blick brauchst Du jetzt. Erst wenn Du ein klares Ergebnis hast, kannst Sie sich auf die Socken machen. Dann aber nichts wie los!

Hast Du verstanden, worum es hier geht? Eine Rückeroberung Deiner Ex macht nur dann Sinn, wenn Du noch viel empfindest und Du eine Basis für eine lange Zukunft siehst. Du willst ja sicher nicht in einem Jahr wieder am gleichen Punkt sein.

Sieh es ruhig kritisch: Schaffst Du es, langfristig durchzuhalten und mit Deine Ex-Partnerin einen Neustart einzugehen? Es sind jetzt allein Deine Möglichkeiten, Fähigkeiten, Veränderungsabsichten und Dein Durchhalten gefragt. Hast Du genug Kondition zur Rückeroberung? Kannst Du weitere Kompromisse eingehen?

Wenn Du das alles bejahst, dann will ich Dir gerne die Möglichkeiten aufzeigen, wie Du es schaffen kannst, Deine Partnerin zurückzugewinnen.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × zwei =